Orcs und Elfen

Falls sich jemand fragt, woran ich gerade arbeite:

Die Hintergründe der Orcs und Elfen.

Was im Fantasy-Genre abgedroschen klingen mag, hat für die Welt, in der Aetheris – das Erbe der Urdrachen spielt, eine Schlüsselbedeutung. Und einen besonderen Reiz.

Erst spät im Buch kommen andere Charaktere dieser Völker ins Spiel, als “nur” Lormun und Vendira, die beiden Streithammel, die den einen oder anderen sicher enfernt an Legolas und Gimli erinnern.

Oder an R2D2 und C3PO, Starsky und Hutch, Doyle und Body oder wen auch immer ;)

Nur soviel sei verraten: In Kapitel 10 steht nicht so viel die Entwicklung von Chan im Vordergrund. Es werden Hintergründe und auch Abgründe weiterer Gruppenmitglieder beleuchtet.

Insbesondere Vendira, die Halbelfe, muss über sich hinauswachsen, um dazu beizutragen, den Widerstand gegen die Invasion zu koordinieren.

So. Mehr sage ich nicht. Zumindest nicht in diesem Blog.

Hier ein Bild, der großartigen Künstlerin Rainfeather Pearl von DeviantArt. Es hat mich zu Vendiras Aussehen und Art ebenso inspiriert, wie die Elfe Tauriel aus dem 2. “Hobbit”-Film.

vendira favorit

Im Juli könnt ihr das dann selbst nachlesen.

Solange könnt ihr schon mal darüber nachdenken, was ein Felidragon sein könnte ;)

In diesem Sinne, ein stark erkälteter
Alec J. Archer

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>